Zurück zur Übersicht

Der Prozess

Am Morgen seines 30. Geburtstags wird Josef K. in seiner Wohnung verhaftet. Er ist sich keiner Schuld bewusst, ja nicht einmal seine Ankläger können ihm die Art seines vermeintlichen Verbrechens konkret nennen. Wohl oder übel stellt sich K. dem Prozess, dessen Ausgang ungewiss scheint. Mit der ersten Verhandlung seines Falles beginnt für Josef K. eine Odyssee durch die Irrwege der Justiz. In seiner Hilflosigkeit gegen die anonyme Übermacht des unsichtbaren Gerichts sucht K. Hilfe, wird jedoch überall abgewiesen, enttäuscht, zurückgestoßen.


Gewinne mit deinem S-Pass 2x2 Karten für den 5. Februar, 19.00 Uhr @ Schauspielhaus!

Mehr Infos zum Stück findest du auf der Website des Schauspielhauses!